Von Hitze, keinen Eiswürfeln & beleidigter Hardware

…aus gegebenem Anlass, in nicht ganz eigener Sache, würde ich heute gerne vom Büroalltag bei fast 40° Außentemperatur und Energiesparen berichten.

Wer hat es noch nicht erlebt? Ohne Ankündigung, ein kurzes „Zapp“ und (in unserem Fall) mehrer schwarze Bildschirme. Plötzlich verstummt das regelmässige Klappern der Tastatur und das betörende Säuseln der Lüfter -Stille- Jetzt fällt auch auf, dass wir heute auf die Klimaanlage verzichtet haben. Wir wollten sie erst einschalten, wenn es unerträglich heiß ist!

keyboard-155722_1280

Nunja, nach kurzem Ärger über vergessenes Zwischenspeichern und einen Griff auf den Laptop, der jetzt gerade neu hochfährt, ist der Fehler dann klar: Überhitzt. Das letzte Mal Lüfterreinigen ist ja auch schon einige Wochen her, das zuverlässige Ultimate-Book aus dem Hause HP ist auch schon 2 Jahre alt, also kurz vor dem Ausscheiden und es ist ja nicht so, dass es das erste Mal passiert wäre.

Platzeffizient steht das Gerät unter dem Schreibtisch auf dem Rollcontainer, so schaffen wir auch gleichzeitig ideale Voraussetzungen für einen luftstillen Raum, in dem das Arbeitsvieh in seiner eigenen Abwärme schmoren kann.

Eiswürfel sind jetzt keine nachhaltige Lösung! Vernünftige Abhilfe verschaffen wir nun in unserer Sommeraktion. Unser Team nimmt sich den Rechnern an, öffnet, reinigt, versorgt mit neuer Wärmeleitpaste, tauscht gegebenenfalls Lüfter aus und empfiehlt telefonisch mögliche Upgrades. Und das alles schnell und unbürokratisch während eines Termins in Klagenfurt für 40 EUR!

Wir freuen uns auf ein Treffen vor Ort!