Archiv 2017

VERSTÄRKUNG GESUCHT

Du kennst Dich mit IT aus? Entweder mit Netzwerken und Servern, oder mit Webentwicklung und Social Media? Du bist zuvorkommend, freundlich und wertschätzend zu unseren Kunden und Partnern? Dann haben wir eine neue Herausforderung für Dich – wir stellen ein.

17758590_1129294863841478_9177622375848021467_o

Wir suchen zum sofortigen Eintritt einen neuen Mitarbeiter/in im Bereich Serverbetreuung, Standortvernetzung, Hosting und einen neuen Mitarbeiter/in im Bereich Online-Marketing (mit grundsätzlichen technischen Kenntnissen, WordPress, Facebook, Google, …)

Wir bezahlen auch Geld dafür – sogar über Kollektiv-Vertrag, sofern die fachliche Eignung und berufliche Erfahrung/Qualifikation dem entspricht.

Vielen Dank für Deine Bewerbung an GehenWirsAn@softwaregutachten.at


Fakenews und Socialbots – nicht mit uns, wir forschen wieder!

Wir sind natürlich ständig für unsere Kunden in Social Media, also in gesellschaftlichen online-Netzwerken unterwegs. Auch sie bleiben von den Auswirkungen der unfairen Zuhilfenahme von Socialbots und Fakenews nicht verschont.

Der Kampf mit fairen Mitteln gegen diese Flut an Angriffen (vgl. Berichterstattung über den US-Wahlkampf und Donald Trump-Sieg) ist natürlich kaum zu gewinnen, auch wir müssen Automatisation zur Bekämpfung in Anspruch nehmen. Nur gibt es das in der Form wie wir es brauchen für den deutschsprachigen Raum (noch) nicht! Wir behelfen uns mittlerweile mit einigen selbst gebauten Routinen, die uns Aufschluss über Ursprung und Verbreitungsrate liefern. Zusätzlich experimentieren wir an unserem Konzept der „Near-Time“-Search mittels Headless-Browser und erzielen ganz passable Ergebnisse.

Dr. Horst Kandutsch vor dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Wir möchten diese vereinzelten Versuche nun allgemeingültig erforschen, umsetzen und in einen lauffähigen Prototyp verwandeln – dazu braucht es aber natürlich (Wo-)Manpower, Ressourcen und viele viele Stunden des einsamen Forschens, Trial`n Error, Spass am Versagen und den letztendlichen Erfolg!

An dieser Stelle sei all jenen Dank gesagt, die unsere Idee bereits unterstützen und uns ihre individuellen Anforderungen an so ein Fakenews- und Socialbot-Bekämpfungssystem geliefert haben. Es zeigt wie dringend hier ein Aufholbedarf „der Guten“ im Netz besteht und wir bemühen uns natürlich dem nachzukommen – sofern das Alltagsgeschäft das natürlich zulässt!

Unser Projekt heißt „xDimm – Cross Platform Social Media Monitor“ und wir freuen uns über Interessensbekundungen seitens möglichen (inkl. w-Form:) Forschern, Entwicklern, Stakeholdern, Anforderungslieferanten. Bitte einfach an xdimm@softwaregutachten.at 

Vielen Dank!


Verantwortung übernehmen!

„Der Mensch ist ein politisches Wesen“, ein „Zoon politikon“, sagte einst unser alter Kollege Aristoteles und hatte damit natürlich nicht unrecht. Natürlich ist die Gründung und der Aufbau einer Firma, gerade im infrastrukturell benachteiligten Kärnten nicht immer nur Spass und ein vorprogrammierter Erfolg. Etliche Randparameter (wie ja auch hier im Blog nachvollziehbar dargestellt) bereiten Probleme und zeigen einfach, dass es Verbesserungspotential gibt. Anstatt zu meckern, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht an diesen Parametern zu schrauben – so gehört es sich ja auch für Ingenieure – und mit dem Mandat in der IT-Fachgruppe Ubit 2014 legte Horst den Grundstein dafür. Jetzt setzte er noch eines drauf und übernahm die Geschäftsführung des SWV Kärnten, des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands:

19657264_10155501033939801_5173304292247636207_n

…es wäre ja gelacht, wenn wir die notwendigen Verbesserungen unserer Kunden, Kontakte und natürlich auch unsere eigenen nicht irgendwo an geeigneter Stelle vortragen könnten und für eine Verbesserung der Situation eintreten würden. Vielen Dank für das Vertrauen geschätztes Präsidium des SWV!


NEU: Serverbetreuung, Housing/Hosting

Es lief alles so schön gemütlich dahin – wir haben die besten Kunden von allen, erarbeiten zum kleinen Preis die großen Lösungen für unsere Kunden und spüren deutlich ein generelles Wirtschaftswachstum. Nachdem wir aber mittlerweile zu fünft Kärntens IT-Landschaft rocken, haben wir auch die Möglichkeit ein wenig nach den Sternchen zu greifen, und so errichteten wir in Kooperation mit einem zuverlässigen Partner unser Rechenzentrum in Klagenfurt! Hier ein Schnappschuss von den Anfängen der Baumaßnahmen und Tests:

Horst Kandutsch und Andreas Stingl vor Server-Baustelle

Lange Tage und Nächte, LWL-Verkabelung, Serverschränke, Sicherungskonzepte und Klimageräte später ging es auch schon online. Wir sind nun also mitten in Klagenfurt, in der Burggasse ausgesprochen gut ans Leitungsnetz angebunden und können künftig unseren Kunden auch Kärntner Hosting anbieten!

Wir arbeiten bereits an der Produktpalette, bevor wir einen Verkauf starten können, müssen wir jedoch bereits bestehende Kunden unseres Partners migrieren und servicieren. Stay tuned, die Angebotspalette folgt!


4 Jahre Softwaregutachten

So schnell vergeht ein Jahr! Gerade haben wir noch den ersten Kärntner Wirtschaftskongress verarbeitet, die befreundeten Kunden von dort nachbetreut, die Kontakte verarbeitet und schon finden wir uns mit der Aufgabe konfrontiert „4 Jahre Softwaregutachten.at“ würdig zu begehen 🙂

Gesagt getan, mit großer Freude haben wir also unsere Freunde von bit management consulting angerufen, die uns seinerzeit durch das Unternehmens-Gründungs-Programm geschickt haben und zur Jahresbrezel eingeladen. Mit einer kleinen Überraschung:

18193028_1156717257765905_1999070465234477827_o

Wir waren heuer das erste Mal in der Überzahl! Soll heißen, dass wir nun mit Birgit, Horst, Stefan, Christian und Andy nicht nur in der Personenanzahl ein ausgesprochen starkes Team sind – wir erledigen einfach Dinge, so haben wir es auch geschafft heuer das erste Mal die gesamte Brezel mit dem bit-Team zu verdrücken 🙂

Weiteres Wachstum nicht ausgeschlossen, bleib einfach dran!