Unsere Roofpage Premium ist online!

Kunden sind uns natürlich wichtiger, und vor diesem Hintergrund haben wir die Überarbeitung unserer Website natürlich ganz hinten angestellt – nun ist es vollbracht!

Selbstverständlich stellt sich dem kritischen Betrachter sofort die Frage: „Was ist nun neu?“ – Aufmerksamen Beobachtern des Roofpage-Projekts stellt sich auch gleich die Frage: „Was ist an der Premium Version so anders?“

Das lässt sich augenscheinlich leicht beantworten – Design hat Einzug gehalten. Technisch ist so gut wie alles beim Alten geblieben, lediglich die Möglichkeit nun selbst auf Inhalte zugreifen zu können und dieselben auch gestalten zu können ist neu. Eben ein waschechtes CMS-System, logischerweise aus dem Hause WordPress!

wordpress-552922_1280

Nach wie vor raten wir unseren Kunden Ihre Inhalte möglichst in die dafür vorgesehenen Social Media-Kanäle auszulagern, also Videos nach Youtube zu verschieben, Bildergalerien gehören zu Picasa, Dokumente zu ISSUU, usw… Ob sich jeder nun daran hält bleibt ihm/ihr selbst überlassen – die junge Vergangenheit spricht eine andere Sprache, aber dann kommen eben wieder wir ins Spiel und arbeiten gerne professionell nach!


Arbeitsalarm: Der Sommer ist vorbei! Google kommt!

Irgendjemand hat uns ein paar Wochen geklaut, eben war grad noch August und jetzt steht 11. September unten am kleinen Kalender am Rechner. Das darf doch nicht wahr sein! So intensiv wie heuer habe ich den Abbruch des typischen „Sommerlochs“ noch nie miterleben dürfen. Zutiefst dankbar über die vielen Anfragen und auch Aufträge sind wir jetzt aber auch froh wieder kurz durchschnaufen, resümieren und berichten zu können. Zusätzlich für Verblüffung sorgte der „Suchmaschinenanbieter“ Google!

fuerteventura-106451_1280

So wie auf obigem herrlichen Foto sah wohl für viele potentielle und tatsächliche Kunden der Juli und August des Jahres aus. Wir selbst haben uns zwecks Firmenaufbau keinen Urlaub gegönnt sondern haben vorgebaut. Das war gut so, denn mit dem ersten Herunterprasseln von Regen auf das Blech-Carport vor dem Bürofenster, beschloss auch das Telefon sehr regelmässig und nachdrücklich Töne von sich zu geben. Die Freude ist riesengroß, scheint unsere Idee ja nun doch ziemlich einzuschlagen. Herzlichen Dank für die vielen Aufträge, herzlichen Dank für die Empfehlungen! Neben der Gärtnerei Selinger in Straßburg, Philip Systems in Klagenfurt, dem Ja-Verlag und RM Immobilien Invest, gibt es noch eine Reihe anderer Kunden, über die wir hier nun bald berichten werden dürfen.

Auch ein neuer Kunde in Sachen Forschungsförderberatung bedient sich unseres Angebots und wie es aussieht dürfen wir hier auf eine langfristige und nachhaltige Partnerschaft hoffen. Näheres, sobald dieser Kunde uns grünes Licht zur Veröffentlichung seines Namens gibt!

Sehr stolz sind wir auch auf das Vertrauen, dass uns Doc`s Fitness Factory (Fitnesswelt Feldkirchen) entgegenbringt!

Wir durften nicht nur Social-Media-PR und eine Roofpage umsetzen, sondern uns auch gleich um die gesamte IT-Infrastruktur im Unternehmen kümmern. Danke!

Höhepunkt dieser Buchungsphase wird Ende September mit der Nationalratswahl einkehren (so meine aktuelle Schätzung), wir berichten im Anschluss, vorerst haben wir heute ein wichtiges Etappenziel erreicht: Ein fulminantes Seminar zum Thema Social Media! Die Ausarbeitung dieses Seminars war aufwendiger als gedacht. Obwohl wir doch relativ fit und sattelfest sind, im März das letzte Mal darüber präsentiert haben und somit Material und Folien aus eigenem Hause in Massen vorlagen, mussten wir doch den gesamten Inhalt überarbeiten! Google hat überrascht!

Bekanntlich gibt es ja immer mehr, gute, gebrauchstaugliche und scheinbar „kostenlose“ Software und Webanwendungen von dem Riesen. Welche Dinge in Zusammenhang mit Youtube jetzt aber zu Tage traten haben uns überrascht. Mittlerweile ist es so weit, dass man sein Google+ Profil mit einem Klick in ein Youtube-Profil mit dazugehörigem Channel umwandeln kann. Die Effizienz und Breitenwirksamkeit von Kommentaren mit diesem Profil ist beachtlich. Wir haben uns entschlossen diese Verknüpfung und die Möglichkeiten die man dadurch mit Google+ und Youtube hat, separat in einen Foliensatz (Sprechzeit etwa 2 Stunden) zu gießen und werden diese Aufklärungsarbeit zum wirtschaftlichen Vorteil bald als Schulung anbieten!

YouTube-Statistik-552x600

[Quelle: http://t3n.de/news/youtube-statistik-minute-kommen-48-stunden-video-hinzu-343031/]

Mit 73% Marktanteil, also drei Viertel aller Videokonsumenten im Web nutzen Youtube, stellt diese Plattform eine gewaltige Größe und dementsprechend geniales Potential für den internationalen oder nationalen B2C-, bzw. C2C-Kontakt dar. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Auch Wikipedia rückt wieder in den Fokus unserer Umsetzungen. B2B Solutions sind hier gut möglich, schließlich nutzen 72% der Firmen diese Plattform um Informationen zu erhalten. Bei 1,7 Millionen aktiven NutzerInnen im deutschsprachigen Raum bleibt sogar noch einiges an Luft nach oben.

Soweit eine kurze Zwischenmeldung von unserer Seite, ein großes DANKESCHÖN und wir arbeiten weiter im Kundenauftrag! Auch ein herzliches Dankeschön an die Einkäufer in unserem Empfehlungsportal! Freut uns, dass ihr unserem Urteil vertraut! Euer Softwaregutachten-Team!

zurück zu www.softwaregutachten.at


Design oder nicht sein…

…stellt sich uns immer wieder als Ultimatum für den Erfolg des Roofpage-Konzepts. Fast schon regelmäßig machen wir uns selbst Gedanken darüber, ob ein Werkzeug auch ein Kunstwerk sein muss, oder ob es reicht, wenn es selbsterklärend ist und funktioniert.

Gut, die Funktion hat sich mittlerweile eindrucksvoll herausgestellt. Auch Trendbeobachtungen geben dem Streben nach knappen Infotainment recht. Issuu.com hat zum Schluss durch beachtliche Downloadzahlen der Beiträge wirklich für eine Überraschung gesorgt, damit verbunden natürlich tolle Besuchszahlen auf den korrespondierenden Roofpages. Jedenfalls reicht das nicht, um das Konzept so erfolgreich zu vermarkten wie gedacht:

Roofpage

Dementsprechend haben wir uns für die nächsten zwei Wochen zu einem kurzen Vermarktungs-Stop durch gerungen. Wir setzen uns wieder an die Umsetzung und werden einen weiteren Design-Workaround unternehmen. Keine Sorge, wir bleiben den Prinzipien des Konzepts treu: Zwei gleiche Menus, 1024*768, kurze & knappe Inhalte, Fokus auf klare Messages. Sinn hinter der Arbeit ist letzte übrig gebliebene Pixel aufzusammeln, hier und da ein wenig „Design-Feinheiten“ einzubringen und vor allem die gut gemeinte, wenn auch nicht immer nette, Kritik zu berücksichtigen.

Anfang Juli möchten wir die Überarbeitung präsentieren und freuen uns natürlich wieder auf Feedback. Wenn Zeit bleibt, wird es hier eine kleine Gegenüberstellung der Ur-Roofpage, des aktuellen Status und der Überarbeitung geben… inkl. Hintergedanken!

„Stay tuned“, gebe ich noch abschließend mit in die Nacht!

Zurück zu www.softwaregutachten.at