Kurzum: Euch ist sicher schon aufgefallen, dass immer mehr Websites ärgerliche Herumklickerei und Einstellungen von euch verlangen, wenn ihr sie das erste Mal besucht. Das machen WebsitebetreiberInnen natürlich nicht zum Spaß:

Screenshot Salzburger Nachrichten, vom 10.09.2020 – Cookie-Vorbild

Ja, neben dem “Akzeptieren” braucht es nun auch “Einstellungen” welche Cookies User gestatten und welche man ablehnen möchte.

Um den User nicht zu sehr zu nerven, haben wir nach langem Suchen ein PlugIn gefunden, dass wir an dieser Stelle empfehlen möchten und natürlich auch selbst für uns und unsere Kunden verwenden! Das Borlab Cookie-Law 2.2

Die Installation auf Roofpage übernehmen wir natürlich kostenlos für unsere Kunden, die Lizenz dafür kann direkt dort gekauft werden, bzw. auch über uns bezogen werden.

Für alle die ihre Homepage selbst gestalten und programmieren dürfen wir auch für die Backend-User von WordPress den Tipp geben, dass die Handhabung dieses Tools ausgesprochen einfach, Multisite-fähig und “straight forward” gestaltet ist.

Viel Spaß mit dem Borlab Cookie Law 2.2