Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

IT, KMU und Medici

Die Familie Medici aus Florenz bildete vom 15. bis 18. Jahrhundert die einflussreichste italienische Dynastie. Das ist kein Geheimnis, auch ist mittlerweile der Weg bekannt, welche Werkzeuge sie verwendeten, um erst ihren Einfluss zu gewinnen und später zu halten. Sie etablierten ein Bankenwesen und trafen mit ihren Kunden schriftliche wie mündliche Abkommen. Das ist nicht weiter ungewöhnlich, wohl aber das Dokumentationswesen, dass die Medici intern einführten. Eine akribische Ordnung jedes Schriftverkehrs, eine Abschrift sämtlicher Briefe die sie verschickten (damals gab es keine Kopierer, keine Digitalisierung, kein eCockpit), und dadurch eine Nachvollziehbarkeit bis hin zum Rechtsanspruch auf Vereinbarungen/wechselseitige Gefälligkeiten waren Grundpfeiler ihrer Macht.

Als KMU oder gar als EPU können wir uns genau dieses Detail aus der Geschichte abschauen. Auch für uns Unternehmer:innen ist es unerlässlich Ordnung zu halten und eben jene Vereinbarungen nicht im Zuge von Stress und Hektik aus den Augen zu verlieren. Geschäftsführer:innen bemühen sich dazu, sobald das Emailprogramm (Outlook) nicht mehr ausreicht, oft einer Kraft, die eben für so eine Ordnung sorgt. In erster Linie ist das meist ein:e Sekretär:in (bzw. Assistent:in), bzw. wenn es um Zahlen geht, meist ein:e ordentliche:r Buchhalter:in.

Das ist natürlich eine kostenintensive, aber dringend notwendige Variante das Geschäft zu steuern, die Administration in den Griff zu bekommen, sowie strategisch fundierte Entscheidungen zu treffen. Die Geschäftsführung muß also jene Personen ausfindig machen, sie antrainieren, gut bezahlen und immer eng in Abstimmung mit ihnen agieren, sodass die operativen Einheiten des Geschäfts immer gut arbeiten können. Operative Mitarbeiter:innen müssen natürlich auch angeleitet und im Auge behalten werden, sodass eben dieses Geschäft nicht nachlässt.

Nie mehr eine wichtige Aufgabe vergessen!

Weitere Kosten verursachen schließlich Werbemaßnahmen, sofern die Buchhaltung ein Budget dafür freigibt. Natürlich sprechen wir sehr oft von digitalen Maßnahmen, die heute aus dem Vertrieb nicht mehr wegzudenken sind. Auch hier gibt es entweder Stabstellen, oder externe Firmen, die sich um den Auftritt der Firma kümmern – müssen gefunden, bezahlt und mit Informationen beschickt werden.

Der Vertrieb ist eine weitere Abteilung, wiederum eine der wichtigsten, die man als Unternehmer:in im Griff haben muss, sodass Anbahnungen, Abschlüsse, Vereinbarungen, Projektfortschritt mit Zusatzverkäufen und letztendlich Verrechnungen nicht auf der Strecke bleiben.

Stellen Sie sich vor, diese hier beschriebenen fünf Personen sind immer an Ihrer Seite, sitzen mit Ihnen beim Frühstück, putzen sich mit Ihnen die Zähne und fahren mit Ihnen in den Urlaub. Jede Ihrer Idee, jedes Kundengespräch, jede strategische Überlegung, jede Investition kann sofort dokumentiert und plausibilisiert werden. Gesetzt dieses Falles, ist ihr Geschäftserfolg vorprogrammiert, sofern Sie auch noch ein Auge auf den Fortschritt der einzelnen Projekte richten und dort gröberen Verzögerungen – nach dem Erkennen – entgegenwirken können.

Das eCockpit ist angetreten, um genau das zu erfüllen!

Eine Software, die sowohl Ihre Mitarbeiter:innen, Ihre Kommunikation (und die der Mitarbeiter:innen), sämtliche Tätigkeiten in der Firma, Kundenwissen, Ihre Homepage, Ihren Newsletter, ihr Callcenter, Ihre Angebote, Ihre Kassa und sogar ihre vorbereitenden Buchhaltungstätigkeiten, Ihre Einkäufe, Ihre Verkäufe, Ihre Personal- und Nebenkosten, uvm. kompakt und bequem auf ihren Laptop und sogar ihr Handy bringt. Aktuelle Daten jederzeit und überall, egal ob am Strand auf Madeira, im Auto, oder auf Ihrem Computerarbeitsplatz: Die Dokumentation Ihrer Firma, Ihr Werkzeug, um strategische Entscheidungen nicht im riskanten Nachtflug abzuschätzen, sondern an Hand qualifizierter KPIs des eCockpits im Instrumentenflug zu vollführen!

De Medici haben es vorgemacht. Information und Wissen ist das Gold des 21. Jahrhunderts, mit der Digitalisierung Ihrer kommunikativen und buchhalterischen Abläufe sparen Sie nicht nur Kosten ein, Sie bauen Ihren betriebsinternen Schatz auf. Jahre später können Sie erkaltete Geschäftsfälle wieder aufgreifen, oder an Hand von Dokumentationen Ihre Performance in der Anbahnung effizienter gestalten und optimieren. Leistungen werden nicht mehr vergessen. Die Auslastung Ihres Betriebes wird sehr deutlich dargestellt, auch die Effizienz Ihrer Mitarbeiter.

Bild von Sourcecode

Wir arbeiten seit dem ersten Corona-Lockdown an dieser Software, im Fokus haben wir kleine und mittlere Betriebe, denen Digitalisierung durch das eCockpit so eine enorme und kostengünstige Erleichterung verschaffen wird. Der Grund für diesen Blogbeitrag ist sehr einfach zu plausibilisieren: Gestern hatten wir eines der letzten Projektmeetings für eCockpit Version 1.0 – die Marktreife scheint nun in nur mehr 21,5 Personentagen realisierbar zu sein… wir halten euch auf dem Laufenden und bedanken uns an dieser Stelle bei den Testkunden, die bereits seit einem Jahr mit dem System arbeiten und uns weitere Anforderungen mitteilen. Wir freuen uns auf die Release-Party!

Bei Interesse am eCockpit kann man sich hier bereits für einen Vorführungstermin anmelden.

IT, KMU und Medici

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Fast rund um die Uhr erreichbar!